Laura Haberstroh

Consultant

Laura ist direkt nach ihrem VWL-Masterstudium mit den Schwerpunkten Finance und Marketing als Praktikantin bei Investors Marketing eingestiegen. Dabei war Laura besonders von dem kundenzentrierten Beratungsansatz von IM angetan. Seitdem begleitet sie – mittlerweile als Consultant – zahlreiche Projekte bei Sparkassen und Volksbanken, vor allem in den Bereichen Strategieentwicklung, Omnikanalmanagement sowie Optimierung von Privat- und Geschäftsgirokonten.

Welchen Rat gibst Du jemandem, der bei IM arbeiten möchte?

Ein Praktikum bei uns ist die perfekte Gelegenheit, einen ersten Eindruck von IM zu gewinnen. Auch ich bin so bei IM eingestiegen.

Wir sind ein leistungsorientiertes und motiviertes Team. Jeder hat vom ersten Tag an die Möglichkeit, sich in laufende Projekte einzubringen, Themen zu vertiefen und sich so beruflich weiterzuentwickeln. Kommunikationsstärke sowie der Wille, sich aktiv einzubringen und in Rückschlägen neue Chancen zu sehen sind hierbei klar von Vorteil.

Ich kann Euch nur ans Herz legen: Nutzt Eure Chance, bewerbt Euch und lernt uns einfach persönlich kennen.

Was gefällt Dir an Deinem Job?​

Zufriedene Kunden: Der Moment, wenn der Kunde am Ende sagt, dass ihn das Ergebnis überzeugt und ihm das Projekt Spaß gemacht hat. Das gibt mir unglaublich viel zurück und motiviert mich, auch im nächsten Projekt wieder Vollgas zu geben.

Bei IM selbst schätze ich die angenehme Atmosphäre im Team sehr: wir haben einen ausgeprägten Teamgeist, es wird viel gefordert aber auch entsprechend gefördert und ich bekomme Unterstützung, wenn ich sie brauche.

Man spürt einfach, dass wir ein kleines, für eine Beratung erstaunlich familiäres Unternehmen sind und kein großer, oft unpersönlicher Konzern.

Ein neuer Tag beginnt, was machst Du als erstes?

Mails, Nachrichten und Instagram werden noch im Bett nach dem Aufwachen gecheckt. Das brauche ich zum Wachwerden. Zu einem gelungenen Morgen gehört für mich definitiv ein guter Kaffee. Den ersten gibt es noch zuhause schnell in der Küche, den zweiten, wenn ich im Büro angekommen bin. Dann organisiere ich meine To-do‘s für den Tag, stimme mich mit meinem Team ab und es kann losgehen!