Alexandra Lehmann

Senior Manager

Alexandra ist direkt nach Abschluss ihres BWL-Studiums an der Universität Mannheim 2011 bei Investors Marketing eingestiegen. Heute leitet sie Projekte zu unterschiedlichsten Fragestellungen der Marktbearbeitung. Sie ist Spezialistin für Strategie-Projekte zur kundenzentrierten Ausrichtung – von der Visionsentwicklung im Vorstand über die Umsetzung entlang des gesamten Marketing-Mix bis hin zur Transformation von Banken und Sparkassen.

Was sollte man mitbringen, um bei IM zu arbeiten?

In meinen Projekten gibt es keine vorgefertigten Lösungen, sondern es geht darum, gemeinsam mit unseren Kunden die optimale Lösung für deren Herausforderungen zu gestalten. Was das für meinen Job bedeutet? Neugierde, Kreativität, ein bisschen um die Ecke denken und vor allem Spaß an der Auseinandersetzung mit Menschen und verschiedenen Denkhaltungen sind mit Sicherheit Dinge, die man mitbringen sollte. Aber auch Eigenverantwortung und der Wille zur kontinuierlichen Weiterentwicklung sind elementare Eigenschaften. Und was bekommt man dafür? Einen Job, der einem langfristig Freude bereitet, herausragende Kollegen und die Möglichkeit, echten Impact am Markt zu erzeugen.

Wie sieht Dein typischer Arbeitsalltag aus?

Einen typischen Arbeitsalltag gibt es bei mir kaum – aber ich versuche es mal: In der Regel bin ich etwa zwei Tage pro Woche bei Kunden vor Ort. Dort sind meine Aufgaben sehr vielfältig und gehen von der Workshop-Moderation und Abstimmungen mit dem Projektteam bis zur Entscheidungsfindung im Vorstand. An Bürotagen steht vor allem die Vor- und Nachbereitung der Termine zusammen mit meinem Team sowie der telefonische Austausch mit unseren Klienten an. Neben der Projektarbeit ist dies aber auch die Zeit für Entwicklungsgespräche mit meinen Mentees und den Austausch im Team. Und natürlich auch für das ein oder andere Feierabend-Bier mit Kollegen!

Hand aufs Herz: Hast Du auch mal Freizeit und wenn ja, was machst Du dann am liebsten?

Klar habe ich auch Freizeit – ansonsten wären inzwischen knapp 10 Jahre Beratung wohl kaum leistbar. In meiner Freizeit muss ich dann raus an die frische Luft. Am liebsten in die Berge – sei es im Sommer zum Wandern oder im Winter zum Skifahren. Unter der Woche schaue ich, dass es immerhin ab und an für Tennis reicht und genieße ansonsten den Feierabend und die Wochenenden mit Familie und Freunden.