Impulse

    Weitere laden…
  • Wenn Geldautomaten verschwinden

    Tagesschau.de berichtet über den anhaltenden Rückgang an Filialen und Geldautomaten bei Deutschlands Banken und Sparkassen. So betrug der Rückgang an Filialen allein im letzten Jahr 9,6 Prozent. Gerade auf dem Land ist das Abheben von Bargeld in den letzten Jahren…
  • IM-Wertpapierstudie 2021: Zahl der Wertpapierdepots in Deutschland steigt – aber nicht bei allen Finanzinstituten

    Der Anteil der Wertpapierbesitzer in Deutschland wächst beständig. Nach Angaben der Bundesbank stieg seit dem Jahr 2016 die Anzahl der Wertpapierdepots privater Haushalte im Schnitt um 3,1 Prozent pro Jahr, im vergangenen Jahr sogar um 7,2 Prozent. Doch nicht alle…
  • Zusatzdienste von Banken stoßen auf Skepsis bei Verbrauchern

    Das Handelsblatt berichtet über die Ansätze erster Banken in Deutschland, „digitale Ökosysteme“ aufzubauen – also Plattformen, die unterschiedliche, auch bankferne Dienstleistungen anbieten. Doch es gibt ein großes Hindernis: Nur 13 Prozent der Verbraucher würden von ihrer Hausbank zusätzlich zu Finanzservices…
  • Was Kunden zufriedener macht

    Die SparkassenZeitung berichtet über das 15. IM Symposium, das am 13. September in Frankfurt am Main stattfand. Dort diskutierten Sparkassenvorstände, wie den derzeitigen Herausforderungen ihrer Häuser begegnet werden kann. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Kundenzufriedenheit. So wurden verschiedene…
  • IM-Studie 2021: Neue Realitäten im Retail-Banking

    Für unsere IM-Studie 2021 „Neue Realitäten im Retail Banking – Chancen für Banken und Sparkassen“ haben wir über 60 Top-Entscheider deutscher Finanzdienstleister sowie 2.000 Privatkunden in Deutschland befragt und bewerten die Schlüsselfaktoren digitaler Plattformen aus Kunden- und Entscheidersicht. Außerdem diskutieren…
  • IM-Studie 2021: Auf der Suche nach dem Ertrag

    Knapp zwei Drittel der Entscheider bei Banken und Sparkassen sehen ihr traditionelles Geschäftsmodell unter Druck Immer mehr Finanzinstitute produzieren nur ausgewählte Produkte selbst Kundenzufriedenheit seit dem Jahr 2019 deutlich gesunken „Spezialisierung und Transparenz bieten Erfolgspotenzial“   Frankfurt am Main, 13.…
  • Nur noch kurz das Geld retten

    Die Welt berichtet darüber, dass Kunden, deren Banken Gebühren oder Strafzinsen einführen, ihrem Institut immer öfter den Rücken kehren. Als etwa die Commerzbank im April ankündigte, Gebühren für das bislang kostenlose Girokonto einzuführen, verneunfachte sich bei ihr die Zahl der…
  • Manager rechnen mit dem Ende der Bankfilialen bis 2026

    Das Handelsblatt berichtet über zu erwartende Auswirkungen der Digitalisierung, verstärkt durch die Coronakrise, auf die Bankenbranche. Demnach rechnet die Mehrheit der Banker einer aktuellen Umfrage zufolge in den nächsten fünf Jahren mit einem Aussterben filialbasierter Geschäftsmodelle. Investors Marketing schätzt, dass…
  • 430 Banken verlangen bereits Strafzinsen

    Das Hamburger Abendblatt berichtet über eine Studie von Investors Marketing zu Negativzinsen. Rund 60 Prozent der befragten Kunden halten eine Weitergabe an Verbraucher für nicht nachvollziehbar. Mittlerweile ist das Thema Negativzinsen jedoch in den Köpfen der Bankkunden angekommen: „Während noch…