Weitere laden…
  • Nur noch kurz das Geld retten

    Die Welt berichtet darüber, dass Kunden, deren Banken Gebühren oder Strafzinsen einführen, ihrem Institut immer öfter den Rücken kehren. Als etwa die Commerzbank im April ankündigte, Gebühren für das bislang kostenlose Girokonto einzuführen, verneunfachte sich bei ihr die Zahl der…
  • Manager rechnen mit dem Ende der Bankfilialen bis 2026

    Das Handelsblatt berichtet über zu erwartende Auswirkungen der Digitalisierung, verstärkt durch die Coronakrise, auf die Bankenbranche. Demnach rechnet die Mehrheit der Banker einer aktuellen Umfrage zufolge in den nächsten fünf Jahren mit einem Aussterben filialbasierter Geschäftsmodelle. Investors Marketing schätzt, dass…
  • IM-Trendstudie 2021: Fast 60 Prozent der Bankkunden wollen keine Negativzinsen akzeptieren

    Fast 60 Prozent der Bankkunden haben kein Verständnis für Negativzinsen 54 Prozent der Befragten erwarten laut der aktuellen Trendstudie der Managementberatung Investors Marketing jedoch keine persönliche Betroffenheit Sollte die Bank doch Strafzinsen verlangen, wäre ein Bankwechsel oder eine Umschichtung in…
  • Digitalisierung des Bankgeschäfts – Zahl der Filialen sinkt

    Unabhängig eines Erfassungsfehlers bei der Bundesbank mit einer Doppelzählung von Deutsche Bank Filialschließungen, ist die Zahl der Filialen im Jahr 2020 weiter gesunken. Oliver Mihm fasst zusammen: „Der Kunde hat in Corona-Zeiten entschieden, dass er in Zukunft weniger in die…
  • Vielen Bankkunden geht es jetzt ums Prinzip

    Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet über die Einführung von Negativzinsen von Banken und die Reaktionen der Sparer darauf. Jetzt, wo der Freibetrag deutlich sinke, werde der Widerstand stärker, meint Dr. Oliver Mihm. Trotzdem machten etwa 50 Prozent der Kunden gar…
  • Kontogebühren steigen um bis zu 32 Prozent

    Das Hamburger Abendblatt berichtet über eine neue Welle von Preiserhöhungen bei Girokonten im Raum Hamburg. Viele Institute verabschieden sich auch von ihrem kostenlosen Konto. Dazu wird Dr. Oliver Mihm zitiert, der prognostiziert: „Der Anteil kostenloser Konten wird von heute 18…
  • Neue Preispolitik: Wo Kunden noch Gratiskonten finden

    Das Handelsblatt thematisiert den Trend unter Banken, das bedingungslos kostenlose Girokonto zu streichen. Oliver Mihm rechnet damit, dass der Anteil dieser Konten weiter sinken wird. „Die Zeit des kostenlosen Kontos in der Breite ist vorbei.“ ZUM BEITRAG
  • Fast jede fünfte Bank berechnet Strafzinsen auf Girokonten oder Tagesgeld

    Immer mehr Banken verlangen von Neukunden Negativzinsen – damit beschäftigt sich das Handelsblatt. Dr. Oliver Mihm: „Viele Kreditinstitute werden Neukunden einen Freibetrag von 50.000 Euro einräumen und versuchen, von Bestandskunden für Summen oberhalb von 100.000 Euro Minuszinsen zu veranschlagen.“ ZUM…
  • Kulturwandel beginnt im eigenen Haus

    Die Förde Sparkasse macht vor, wie mithilfe datenbasierter Marktbearbeitung im Wertpapiergeschäft bis zu 50 Prozent Mehrertrag möglich sind. Dabei unterstützt das von Investors Marketing und der dwpbank entwickelte Wertpapier-Cockpit, das Daten systematisch segmentiert und aufbereitet. Die SparkassenZeitung veröffentlicht dazu einen…